Großtanklöschfahrzeug [GTLF 10.000/1200]

Funkrufname:Tank 2 Bad Vöslau
Hersteller:Rosenbauer
Typ-Fahrgestell:Steyr 33S40
Erstzulassung:k.A.
Sitzplätze:2
Eigengewicht:26.000kg
Leistung:294kW

Fahrzeugbeschreibung:

Fahrzeugtechnik GTLF 10.000/1200
Ein Großtanklöschfahrzeug für Bad Vöslau
Von Christian Hoffmann mit Fotos Daniel Wirth

Im April 2016 konnte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau ihr neues Großtanklöschfahrzeug in Betrieb  nehmen. Damit besitzt die Feuerwehr Bad Vöslau das erste Großtanklöschfahrzeug im gesamten Bezirk Baden.

Das Fahrzeug.

Das Fahrgestell (Steyr 33S40) verfügt über einen permanenten Allradantrieb (6×6) mit Geländeuntersetzung und Hinterachs- Sperren. Die Kraftübertragung (400 PS) aus dem 6-Zylinder Dieselmotor (12 Liter Hubraum) erfolgt über ein 6-Gang Vollautomatikgetriebe.

Löschtechnik aus dem Hause Rosenbauer.

An den 10.000 Liter Wasser fassenden Tank ist eine Feuerlöschkreiselpumpe mit Normaldruckteil und einer Förderleistung von 6.000 Liter in der Minute angebaut. Als Sonderlöschmittel werden 600 Liter Mehrbereichsschaummittel (Sthamex F15) und 600 Liter AFFF (Sthamex Moussol) mitgeführt, die mittels Rosenbauer Deltamatic (Zumischsystem) mit einer Zumischrate zwischen 1% und 8% stufenlos, auf eine Abgangsseite oder dem Wasserwerfer zugemischt werden können. Die Schaummittelfördermenge beträgt zwischen 10 bis 200 Liter/min.

Wasserwerfer.

Der auf dem Dach verbaute Wasserwerfer wird pneumatisch hochgefahren und kann entweder aus der Fahrzeugkabine oder über eine Funkfernsteuerung gesteuert werden. Der Werfer verfügt über eine verstellbare Literleistung von 1.250 Liter/min. oder 2.500 Liter/min. bei einer Wurfweite von bis zu 70 Metern. Neben dem Dachwerfer werden auch 3 Stück tragbare Wasserwerfer mit einer Literleistung von 800 Liter/min. bzw. 1.800 Liter/min. mitgeführt.

Einsatztaktik.

Als Einsatzverwendung sind die Löschwasserversorgung im Pendelverkehr, sowie der Einsatz als Verstärker- und Verteilerpumpe denkbar. Ebenso ist das Fahrzeug dank des Wasserwerfers und der 5 Bodensprühdüsen als Angriffsfahrzeug bei Gewerbe- und Industriebränden verwendbar.