Technischer Einsatz – Fahrzeugbergung

Am Abend des 19. Jänner 2020 kam es im Bad Vöslauer Einsatzgebiet zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei PKW beteiligt waren. Deswegen wurden die freiwilligen Einsatzkräfte zu einer Fahrzeugbergung am Autobahnzubringer alarmiert.

Die Polizei, die bereits vor Ort war, konnte bestätigen, dass niemand verletzt wurde und begann bereits, den Verkehr zu regeln.

Nach dem Eintreffen des ersten Gruppenfahrzeuges wurde zunächst die Unfallstelle weiter abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut.

Da die beiden verunfallten Fahrzeuge stark beschädigt waren und eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war, mussten sie mittels Rangierrollern und der Muskelkraft der Bad Vöslauer Feuerwehrmitglieder von der Unfallstelle bis zu einem Parkplatz bewegt und dort gesichert abgestellt werden. Um eine spätere Zündung zu verhindern wurden außerdem die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt.

Inzwischen konnten die restlichen Einsatzkräfte die Unfallstelle räumen sowie herabgefallene Teile der Fahrzeuge beseitigen.

Nach einer Stunde konnte die gesamte Mannschaft wieder einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.