Brandeinsatz – KHD Einsatz in Hirschwang

Seit 25. Oktober 2021 brennt in Hirschwang (Bezirk Neunkirchen) der Wald. Laut Medienberichten handelt es sich dabei um den größten Waldbrand in der österreichischen Geschichte. Nun sollen auch Einsatzkräfte aus Bad Vöslau helfen, den Brand zu bekämpfen.

Dieser Einsatz basiert auf den sogenannten Katastrophenhilfsdienstbereitschaften die im ganzen Bundesland verteilt stationiert sind. Diese Einheiten unterstützen und entlasten bei Naturkatastrophen oder anderen Elementarereignissen die örtlichen Einsatzkräfte.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau ist Teil des 1. Zuges der 2. KHD Bereitschaft Niederösterreich. Dieser Zug sammelte sich am 29.10.2021 um 14 Uhr im Bereitstellungsraum in Leobersdorf um danach in das Einsatzgebiet an der Rax verlegen.

Die vier Einsatzkräfte aus Bad Vöslau waren mit dem Versorgungsfahrzeug für den Nachschub mit Treibstoff, Verpflegung und Ausrüstungsgegenständen verantwortlich.

In den Nachtstunden flammte der Wald immer wieder auf, sodass auch die Feuerwehrmitglieder aus Bad Vöslau zur Brandbekämpfung eingeteilt wurden. Zum Teil mussten dabei in extrem steilen Hangstücken gearbeitet werden. Mit Teamwork und vorsichtig gelang es den erfahrenen Einsatzkräften einige Stunden das Feuer zu bekämpfen.

In den Morgenstunden des 30.10.2021 wurde die erschöpfte Mannschaft ausgewechselt, die Ablöse wurde erneut bei der Brandbekämpfung eingesetzt. Gegen 18:00 Uhr war der Einsatz des 1. Zuges der 2. KHD Bereitschaft beendet. Die erschöpften Feuerwehrmitglieder konnten wieder den Heimweg antreten.

Ob der 1. Zug nochmal in den Einsatz gehen wird, ist derzeit noch unbekannt.

weitere Informationen gibt es hier:

ORF.at Beitrag
Bezirksfeuerwehrkommando Baden
NÖ Landesfeuerwehrverband (KHD Einheiten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.