Übung – Drehleiter und tragbare Schiebleitern

Am 29. Juni 2018 ging es im Feuerwehrhaus von Bad Vöslau hoch hinaus, denn das Übungsthema lautete „Drehleiter und die dreiteilige Schiebleiter“. Die freiwilligen Einsatzkräfte der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr teilten sich dazu in zwei Gruppen auf und starteten wie immer voll motiviert in den Freitagabend.

Bei der Station „Drehleiter“ wurden die verschiedenen Anbaugeräte des Rettungskorbes durchbesprochen und gemeinsam aufgebaut. Krankentragenaufnahme, Wendestrahlrohr und auch der Lasthaken waren rasch aufgebaut und durchbesprochen. Am Lasthaken wurde im Anschluss das, speziell für den Einsatz an der 30 Meter hohen Drehleiter geprüfte, Abseilgerät angeschlagen. Ausgerüstet mit einem 5 Punkt Gurt konnte jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann hoch in den Rettungskorb steigen und anschließend mit dem Abseilgerät die knapp 20 Meter nach unten fahren. Der letzte Schritt kostete zwar eingies an Überwindung, wurd aber mit einem tollen Ausblick und einem einzigartigen Gefühl belohnt.

Die zweite Station beschäftigte sich mit der gut 14 Meter hohen dreiteiligen Schiebleiter. Mit diesem Rettungsgerät kann auch an Orten angeleitert werden, wo die Drehleiter nicht hinkommt. Die Handhabung will allerdings gelernt sein, deshalb wurde in den kleinen Gruppen jeder Schritt gemeinsam geübt und vorgezeigt. Angeleitert ans Feuerwehrhaus konnte auch hier jeder die Schiebleiter nach oben steigen.

Nach gut 2 Stunden war auch diese Übung erfolgreich beendet, die Feuerwehrmitglieder konnten in den kleinen Gruppen viel Lernen und auch viel Wissen mitnehmen, dass im Einsatzfall vielleicht Leben rettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.