Brandeinsatz – Kleinbrand

In den Nachmittagsstunden des 28. August 2018 wurde bei der Bezirksalarmzentrale Baden – Notruf 122 – ein Brand im Stadtgebiet von Bad Vöslau gemeldet. Eine größere Holzhütte soll in Flammen stehen.

Kurze Zeit nach der Sirenenalarmierung setzten sich das Tanklösch-, Rüstlösch- und Großtanklöschfahrzeug in Bewegung.

Bereits während der Anfahrt rüstete sich ein Trupp im Tanklöschfahrzeug mit Atemschutzgeräten aus. An der Einsatzstelle angekommen, wurde der Vollbrand unter Atemschutz mit 2 Löschleitungen bekämpft. Durch den schnellen und effektiven Löscheinsatz konnten die freiwilligen Feuerwehreinsatzkräfte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen.

Für die Nachlöscharbeiten kam auch der Wasserwerfer des Großtanklöschfahrzeuges zum Einsatz. Warum die Holzhütte zu brennen begann ist nicht bekannt, die Polizei ermittelt.

Der Einsatz konnte nach gut einer Stunde beendet werden – Die Einsatzstelle wurde noch vor dem Einrücken mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.