Brandeinsatz – Wohnhausbrand in Großau

In den Mittagsstunden des 05. Juni 2019 kam es im Ortsteil Großau der Stadtgemeinde Bad Vöslau zu einem Wohnhausbrand.

Eine dichte schwarze Rauchsäule stieg über Großau auf, als die ersten Feuerwehreinsatzkräfte der örtlich zuständigen Freiwilligen Feuerwehr Großau eintrafen. Von der Bezirksalarmzentrale Baden wurde die zweithöchste Alarmstufe 3 ausgelöst und damit die Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau und Gainfarn gleichzeitig mitalarmiert.

Vom Einsatzleiter Großau wurden nach der ersten Lageerkundung auch noch die Freiwilligen Feuerwehren Sooß und St. Veit nachalarmiert. Es brannte im Innenhof eines großen Wohngebäudes, der Brand auf einer Terrasse hatte sich bereits auf die Wohnung und Teile des Dachstuhls ausgebreitet.

Unter Atemschutz gelang es den Feuerwehreinsatzkräften die Brandausbreitung zu stoppen und mit Hilfe der Drehleiter aus Bad Vöslau den Brand zu löschen.

Mit mehreren Atemschutztrupps wurden Teile des Dachstuhles geöffnet um das Feuer in der Holzkonstruktion effektiv bekämpfen zu können. Auch zwei Trupps aus Bad Vöslau waren hier im Einsatz und arbeiteten Hand in Hand mit den Kräften der Nachbarfeuerwehren zusammen.

Das Rote Kreuz stellte zur Absicherung der Einsatzkräfte einen Rettungswagen ab. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

 Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehren konnte ein größerer Schaden verhindert und der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Großau war noch bis in die Abendstunden mit den Aufräum- und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.