Die Feuerwehr informiert: Gefahr durch Kohlenmonoxid im Sommer

Die Temperaturen in Bad Vöslau steigen weiter und die mobilen Klimageräte haben wieder Saisonstart. Diese Geräte bergen allerdings eine große Gefahr.

Bei hohen, sommerlichen Außentemperaturen lauert eine noch vielfach unbekannte Gefahr: Mobile Klimageräte können bei falscher Verwendung lebensgefährlich sein. Denn im Verbund mit einem Gasgerät (z.B.: Heizungstherme) kann ein Abgasrückstau mit giftigem Kohlenmonoxid (CO) entstehen.

Bei Verwendung von Gasgeräten (Therme, Wasseraufbereitung) bei hohen Außentemperaturen kann es zum Erliegen der Thermik im Kamin und damit zu einem Abgasrückstau kommen. Wenn in den Wohnungen dann auch noch mobile Klimageräte eingesetzt werden und damit die Frischluftzufuhr nicht mehr ausreicht, kann dieser Stau verstärkt werden – es sammelt sich eine lebensgefährliche Konzentration an giftigem Kohlenmonoxid an.

Es kann es zu einer gefährlichen Konkurrenz zwischen mobilem Klimagerät und Gasgeräten kommen, da beide gleichzeitig dem Raum Luft entziehen. Die Funktionsweise dieser mobilen Klimageräte ist vergleichbar mit jenen von Abluftventilatoren. Es wird der Umgebungsluft im Raum Wärme entzogen und diese mit einem Schlauch nach außen gelassen. Gleichzeitig benötigt ein mobiles Gerät dabei ausreichend Frischluftzufuhr. Dadurch entsteht in der Wohnung ein Unterdruck und das giftige Kohlenmonoxid wird dadurch vom Kamin in die Wohnung angesaugt. – Eine mitunter tödliche Falle. (Quelle: Stadt Wien)

Die Stadt Wien informiert hierzu: https://wien.orf.at/v2/news/stories/2985374/

Ein Kohlenmonoxidwarnmelder kann Leben retten und ist in jedem Baumarkt oder Elektrofachgeschäft erhältlich.

Die freiwilligen Feuerwehreinsatzkräfte sind auch im Sommer für alle Bürgerinnen und Bürger im Einsatz – FEUERWEHRNOTRUF 122

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.