Brandeinsatz – Wohnhausbrand in Tattendorf

In den Mittagsstunden des 24. Juli 2019 wurden die freiwilligen Feuerwehreinsatzkräfte aus Bad Vöslau, die gerade eine Person aus einem steckengebliebenen Aufzug retten konnten, zu einem Brandeinsatz nach Tattendorf gerufen.

Ein Brand an der Fassade eines Reihenhauses führte zu dem Großeinsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in einer Wohnsiedlung. Wie bei der zweithöchsten Alarmstufe 3 vorgesehen wurden auch die Bad Vöslauer Sonderfahrzeuge und ein Atemschutztrupp nach Tattendorf alarmiert.

Die örtlich zuständigen Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die Drehleiter wurde vor Ort benötigt um das Dach des Gebäudes zu kontrollieren. Mittels Wärmebildkamera wurde das Dach begangen, es konnte kein Brand festgestellt werden.

Der Atemschutztrupp des Hilfeleistungslöschfahrzeuges kam nicht zum Einsatz. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, mehrere Kinder konnten in Sicherheit gebracht werden.

Nach gut 2 Stunden im Einsatz konnte auch dieser Einsatz erfolgreich beendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.