techn. Einsatz – Menschenrettung nach Verkehrsunfall

In den frühen Nachmittagsstunden des 23. Februar 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau zu einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall auf den Autobahnzubringer alarmiert.

Laut ersten Informationen ist ein PKW gegen einen Ampelmasten geprallt, der Lenker soll noch im Fahrzeug sitzen. Daher wurde die Alarmstufe 2 ausgelöst und auch die Freiwillige Feuerwehr Gainfarn alarmiert.

Der Bad Vöslauer Feuerwehreinsatzleiter konnte allerdings rasch Entwarnung geben, es war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt, der Lenker konnte den PKW bereits selbstständig verlassen. Die Feuerwehr Gainfarn wurde daher nicht benötigt und konnte noch auf der Anfahrt wieder umkehren.

Von den Feuerwehreinsatzkräften wurde ein Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle gemeinsam mit Polizei und ASFiNAG abgesichert.

„Der Lenker wurde vom Rettungsfahrzeug des Arbeiter-Samariter-Bund Traiskirchen versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Rettungsteam des ASB wurde von den Mitgliedern der Vöslauer Feuerwehr unterstützt.“ schildert Feuerwehreinsatzleiter Roland Schremser.

Das Unfallfahrzeug wurde mit der Seilwinde des HLF3 geborgen und auf einem Parkplatz gesichert abgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.