Brandeinsatz – Fahrzeugbrand rasch gelöscht

In den Mittagsstunden des 07. März 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau zu einem vermutlichen Fahrzeugbrand alarmiert.

Kurze Zeit nach der Alarmierung konnten die beiden Löschfahrzeuge Richtung Einsatzort ausrücken. Der Einsatzleiter informierte das nachrückende Hilfeleistungsfahrzeug über einen Verkehrsunfall mit zwei PKW auf dem Weg zum Einsatz. Das erste Hilfeleistungsfahrzeug fuhr weiter zu dem eigentlichen Einsatz, während das zweite Hilfeleistungsfahrzeug bei dem Verkehrsunfall anhielt.

„Der Fahrzeugbrand konnte in einer sehr frühen Phase abgelöscht werden, der beginnende Kabelbrand wurde mit wenigen Sprühstößen aus dem Schnellangriffsrohr gelöscht.“, erklärt der Feuerwehreinsatzleiter Philipp Michalek.

 Währendessen vergewisserte sich der zweite Gruppenkommandant, ob bei dem Verkehrsunfall keine Personen verletzt wurden oder Betriebsmittel ausliefen, ein Rettungsfahrzeug des Roten Kreuz Bad Vöslau kam ebenfalls zufällig vorbei. Da die beiden Fahrzeuge noch fahrbereit waren und keine Beteiligten verletzt wurden, konnte das Löschfahrzeug nach kurzer Zeit die eigentliche Einsatzstelle anfahren.

Der abgelöschte PKW wurde mit Muskelkraft auf einen Parkplatz geschoben, verletzt wurde auch bei diesem Einsatz niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.