Brandeinsatz – Vollbrand eines Fahrzeuges

In den Nachmittagsstunden des 06. August 2020 wurde die Bad Vöslauer Feuerwehr zum Vollbrand eines Fahrzeuges auf einem Parkplatz im Stadtgebiet alarmiert.

Kurze Zeit nach der Alarmierung, konnte das erste Hilfeleistungsfahrzeug der Vöslauer Feuerwehr ausrücken. Bereits am Funk bekam die Mannschaft erste Infos zu dem Einsatz: Der PKW soll in voller Ausdehung brennen, mehrere Anrufer meldeten den Brand über den Feuerwehrnotruf 122 bei der Bezirksalarmzentrale Baden.

Der Atemschutztrupp rüstete sich noch am Weg zum Einsatzort komplett im Fahrzeug aus und konnte bei Eintreffen sofort die erste Löschleitung vornehmen.

Feuerwehreinsatzleiter Christian Hoffmann: „Der Atemschutztrupp konnte den Brand mit dem Schnellangriffsrohr sehr rasch unter Kontrolle bekommen. Um auch die letzten Glutnester zu löschen wurde zusätzlich noch ein Mittelschaumrohr vorgenommen.“

Nach gut 30 Minuten war der Brand gelöscht und das Fahrzeug abgekühlt, die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr noch entsprechend abgesichert und dem Fahrzeugeigentümer übergeben. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Im Einsatz stand die Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr mit zwei Hilfeleistungsfahrzeugen und die Polizei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.