Feuerwehrjugend – Das Friedenslicht 2020

Das Friedenslicht im Zeichen von Corona – eine andere Weihnachtsgeschichte.

Bereits zum 15. Mal fand das Friedenslicht aus Bethlehem den Weg ins niederösterreichische Bad Vöslau. In diesem Jahr ein wenig anders als gewohnt, ganz im Zeichen der Corona Virus Pandemie.

Um aber auch im Jahr 2020 dieses besondere Zeichen in die Herzen der Menschen aus Niederösterreich zu tragen, entschied man sich dazu, den Wortgottesdienst von Landesfeuerwehrkurten und Bad Vöslauer Feuerwehrmitglied Pater Stephan Holpfer per Livestream festzuhalten.

In der Bad Vöslauer Stadtpfarrkirche wurden nur eine Handvoll Ehrengäste geladen die – selbstverständlich mit Maske und ausreichend Abstand – den Worten des Landesfeuerwehrkuraten folgten.

Pünktlich um 16 Uhr konnte Pater Stephan Holpfer mit dem Wortgottesdienst beginnen. In seiner traditionellen Weihnachtsgeschichte erzählte er am Beispiel eines Steines, eines Wassertropfens, eines Weizenkorns und eines Sonnenstrahles, dass es ohne der Liebesgeste eines einzelnen Menschens auf dieser Welt keine Freundschaft und keinen Frieden auf dieser Welt gäbe.

Symbolisch wurde das Friedenslicht an die anwesenden Ehrengäste verteilt und anschließend von den drei Feuerwehrjugendmitgliedern aus Bad Vöslau in einer großen Laterne aus der Kirche und symbolisch in alle Häuser auf dieser Welt getragen.

Den ganzen Bericht und alle Fotos gibt es auf der Website des Bezirksfeuerwehrkommandos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.