Brandeinsatz – Brandverdacht nach Explosion

Am 09. Jänner 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau gegen 21 Uhr mit Sirene zu einem vermutlichen Brand im Bereich der Südbahnstrecke gerufen.

Die Feuerwehrleitstelle „Florian Baden“ informierte den Feuerwehreinsatzleiter beim Ausrücken, dass von Anwohnern eine Explosion neben der Bahnstrecke wahrgenommen wurde. Die Stadtfeuerwehr rückt umgehend mit 2 Hilfeleistungsfahrzeugen und einem Großtanklöschfahrzeug aus.

„An der angegebenen Adresse konnte von uns kein Feuer beziehungsweise Rauch oder Brandgeruch wahrgenommen werden, daher entschied ich mich, ein Hilfeleistungsfahrzeug in Richtung Autobahn bzw. entlang der Bahnstrecke zu entsenden und das Großtanklöschfahrzeug in die entgegengesetzte Richtung zu schicken um einen großen Bereich in sehr kurzer Zeit abzusuchen.“ erklärt Feuerwehreinsatzleiter Philipp Michalek.

Mehrere Passanten berichteten den Feuerwehreinsatzkräften von einer Explosion, doch trotz einer intensiven Suche wurde kein Feuerschein, Brandgeruch oder Rauch wahrgenommen. Daher entschied man sich dazu, den Einsatz nach gut 45 Minuten zu beenden.

Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass es sich im Zweifelsfall immer um einen Notfall handelt und die Feuerwehr mit dem Notruf 122 gerufen werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.