Achtung vor mobilen Klimageräten

Der Sommer kommt in großen Schritten und mit ihm kommt auch die Gefahr der Kombination von mobilen Klimageräten und Gasthermen. Durch einen Abgasrückstau kann es zu einer Ansammlung des lebensgefährlichen farb- und geruchlosen Gases Kohlenmonoxid (CO) kommen.  

Wenn eine Gastherme und ein mobiles Klimagerät in einer Wohnung zeitgleich in Betrieb sind, liegt die Gefahr im Luftverbrauch der beiden Geräte. Gerade im Sommer, wenn hohe Außentemperaturen vorherrschen, kann es passieren, dass die Abgase einer Gastherme im Kamin nicht mehr richtig abziehen. In diesem Abgas ist Kohlenmonoxid enthalten, dieses Gas ist farb- und geruchslos – und kann tödlich sein.

Mobile Klimageräte oder Ablaufventilatoren ziehen zusätzlich Luft an und verstärken den oben genannten Effekt noch mehr. Bei dem Betrieb solcher Geräte kann ein Unterdruck entstehen, der das giftige Kohlenmonoxid vom Kamin in die Wohnung saugt.

Die Wiener Rauchfangkehrer erklären diesen Effekt in einem einfachen Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=sbLkRaCLdVU#action=share

Beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

  • Kein gleichzeitiger Betrieb von Gastherme und Klimagerät
  • Installieren Sie einen Kohlenmonoxid – Warnmelder, dieser warnt Sie vor dem giftigen Gas
  • Lassen Sie ihre Gastherme regelmäßig durch eine Fachfirma warten

Die Anzeichen einer Vergiftung können von Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwächegefühl, Schwindel oder Benommenheit bis hin zu Brustschmerzen oder Verwirrtheit reichen.

Im Zweifel ist es ein Notfall, verlassen Sie sofort die Wohnung und rufen Sie den Rettungsdienst über den Notruf 144 oder die Feuerwehr über den Notruf 122.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.