techn. Einsatz – Verkehrsunfall

In der Nacht des 22. August 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau zu einem Verkehrsunfall am Autobahnzubringer alarmiert. Zwei Fahrzeuge sollen kollidiert sein und blockieren jetzt die Fahrbahn.

Bei Eintreffen des ersten Gruppenfahrzeuges wurde zuallererst die Unfallstelle abgesichert und sichergestellt, dass keine Personen in den Fahrzeugen eingeschlossen sind. Schnell war auch bekannt, dass niemand verletzt wurde und alle beteiligten Personen wohlauf sind, dies wurde gleich dem eingetroffenen Rettungswagen weitergeleitet. 

Nach dem Eintreffen der Polizei begannen die Einsatzkräfte mit dem Räumen der Unfallstelle. Lose herumliegende Fahrzeugteile wurden von der Fahrbahn entfernt.

Die beiden PKW waren so stark miteinander kollidiert, dass keiner der beide noch fahrfähig war. Eines der beiden Unfallautos konnte mittels Schubkraft der Einsatzkräfte zu einem naheliegenden Parkplatz gebracht und dort gesichert abgestellt werden. Der andere PKW war so stark beschädigt, dass er die Unfallstelle nicht mehr allein verlassen konnte. Aufgrund der starken Schäden an der Vorderseite des Fahrzeuges entschied sich Einsatzleiter Philipp Michalek das Lastfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Leobersdorf anzufordern. Mittels einer Hubbrille wurde das Unfallauto auf den Last Leobersdorf aufgeladen. Die Hubbrille ist eine Vorrichtung am Abschleppfahrzeug, die es ermöglicht einen PKW abzuschleppen.  Das Unfallauto wurde ebenfalls zu einem Parkplatz befördert, wo es sicher abgestellt wurde.

Nach gut einer Stunde wurde der Einsatz erfolgreich beendet. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit allen Einsatzkräften.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.