Heißausbildung in Amstetten

Am 06. April 2019 hatten drei Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau die Möglichkeit an einer Realbrandausbildung von Ready4fire teilzunehmen.

Diese Ausbildung wird als Stufe 5 der sechsteiligen Atemschutzausbildung angerechnet und wird in Amstetten durch den Verein Ready4fire in einer Brandcontaineranlage mit Echtfeuer durchgeführt.

Nach den theoretischen Grundlagen im Lehrsaal wird das theoretisch geschulte im Durchgang Brandverlauf in der Praxis vorgeführt. Die Begriffe „Brennstoff kontrollierter Brand“, „Sauerstoff kontrollierter Brand“, „Pyrolyse“, „Wärmeträger Rauch“, können in der Praxis vorgeführt werden.
Im Anschluss daran konnte im Strahlrohrtraining die Richtige Brandbekämpfung im Innenangriff vertieft und geschult werden.

Im zweiten Durchgang ging es dann um eine Menschenrettung bei Hitze und entsprechenden Sichtbedingungen in einem stark verrauchten und dunklen Gebäude. Die drei Bad Vöslauer konnten die vermisste Person rasch finden und ins Freie bringen. Danach ging es weiter zur Brandbekämpfung wo auch die richtige Rauchgaskühlung eine entscheidende Rolle spielte.

In einer Feedbackrunde mit dem Trainer konnten direkt im Anschluss die Stärken und Schwächen der Übung besprochen werden.

Fotos: ready4fire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.