Übung – Absturzsicherung “praktisch”

Am 28. Februar 2020 ging es weiter mit dem Übungsthema der Vorwoche. Diesmal jedoch nicht mehr im geschützten Bereich der Turnhalle sondern auf dem Gelände der Kläranlage Bad Vöslau.

Bei dieser Übung war der gut 30 Meter hohe Faulturm im Fokus der freiwilligen Feuerwehrmitglieder aus Bad Vöslau. Aufgeteilt auf drei Löschgruppen ging es für zwei Gruppen in das Innere des Turmes. Hier wurde eine Menschenrettung aus einem tiefen Schacht geübt. Mit den Mitteln der Feuerwehr und viel Improvisationstalent konnte die knapp 100 kg schwere Übungspuppe erfolgreich gerettet werden. Zum Einsatz kamen zwei Absturzsicherungssets, mehrere Leinen, Rundschlingen und andere Verbindungsmittel.

Die dritte Gruppe übte gemeinsam mit der Drehleiter den Löschangriff auf einem Flachdach. Auch hier wurde zunächst ein Absturzsicherungsset an der Drehleiter befestigt und ein Atemschutztrupp damit auf dem Flachdach gesichert. Ebenso wurde von dem Atemschutztrupp eine sogenannte Zwischensicherung auf dem Flachdach installiert um im Falle eines Absturzes nur eine möglichste kurze Strecke abzurutschen.

Für die Feuerwehreinsatzkräfte ist das Gelände der Kläranlage ein wahrer Schatz – unzählbare Möglichkeiten um zu üben, zu lernen und um Wissen zu festigen. Wir sehen es dennoch nicht als selbstverständlich hier üben zu dürfen und möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Abwasserverband für die Möglichkeiten bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.